Kultur

Uns ist der Festivalcharakter auf unserem Camp sehr wichtig!
Daher haben wir keine Mühen gescheut, um euch ein buntes Abendprogramm zu bieten. Die einzelnen Acts werden wir in den kommenden Tagen veröffentlichen!

Neben zahlreicher Bands und Musiker*innen wird es die eine oder andere Party geben, eine Kleidertauschecke, Podiumsdiskussionen und noch vieles mehr.

Natürlich gibt es auch Zeit für ruhige Abende. Es gibt eine Feuerstelle, an der ihr euch versammeln könnt, um gemeinsam zu quatschen, zu musizieren oder einfach nur in die Flammen zu schauen.

DJ Kopfhören
(Samstag, 25.8.2018, Critical Rave Köln Ebertplatz, ab 15 Uhr)

Der gebürtige Marburger fand in Techno seine Liebe zu elektronischer Musik und spielt einige seiner Lieblingslieder.
Mit rhythmischen Beats und Melodien die zum träumen einladen, taucht ihr tanzend in seine Welt ein und begleitet ihn auf seinem Weg durch die weitreichenden Facetten des Techno.

https://soundcloud.com/kopfhoren


Philib
(Mittwoch, 22.08., 22 Uhr)

Cho, wer ist diese Philib?

Philib, mit der BAUNZ-Party im Oma Doris seit 2013 Vorreiter für aktuellen Clubsound im Ruhrpott, ist die DJ-Geschmacksinstanz in Sachen contemporary urban music in Dortmund. Rap, Trap, Swag, call it what you want – Philib legt zeitgenössischen Hiphop auf.
Staubige Finger und überlastete Festplatte durch jahrelanges Diggen von Madlib bis Migos. Legendary seit den Geek Butik Dubstep-Parties im Bakuda Club (Rest in Party!) back in the days. Stabilität zigmal bewiesen als Live-DJ für u.a. LGoony, die Noldi Gang und Ce$, Swag-Ritterschlag durch DJing für Moneyboy im Hotel Shanghai.
Respektiert auf den Skreetz dafür, dass er Acts wie Juicy Gay, Crack Ignaz, Haiyti und Trettmann nach Dortmund geholt hat – long vor dem Hype. Macher des Trap-/Bass-/Cloud-Floors beim Juicy Beats Festival seit 2017. Go-to guy für Warm Ups von Rin bis Dexter bei ihren Shows im Pott.
Egal ob mit Shimmi Yo, Asad John und DJ Craft als Scheibenwischergang on the run in ganz Deutschland, um Partycrowds von Würzburg über Hamburg bis Berlin den gepflegten Turn Upriss zu lehren oder mit Lex im Resident-Tagteam bei der #keepitrealundso im Dortmunder Daddy Blatzheim stilsicher und tonangebend in Sachen Hiphop unterwegs: Philib hat viel Bock auf Musik und wenig Bock auf same old, same old. Remember where you heard it first.



Simon & Ingo
(Samstag, 18.08., 19:30)

Die Bonner Liedermacher-Rap-Crew schreibt Songs mit Gitarre, Gesang und Rap, die sich zwischen Humor und Ernsthaftigkeit nicht entscheiden wollen. Es geht um die Jobsuche nach dem Studium und das Ablehnen von Bewerbungsabsagen. Oder auch um langsames Internet, das Bienensterben, und völlig verantwortungsbewussten Alkoholkonsum.

Zur Einstimmung hier ein Mitschnitt des Songs „Biene“: https://www.facebook.com/simonundingo/videos/1718588551544012/

Ab und zu bis regelmäßig gewinnen die beiden Songslams und Kleinkunstwettbewerbe. Der General Anzeiger Bonn schrieb von “grandiosen, humorvollen Texten” sowie von einer Performance “jenseits aller Genre-Grenzen […] mit direkter Bindung zum Publikum”. Auch Focus Online bezeichnete die beiden als “ausgezeichnetes Singer-Songwriter Duo” (5.10.2017). Ob das nun gut oder schlecht ist, sollt ihr selber entscheiden.

Simon & Ingo bringen Erfahrung aus über 300 Auftritten mit: Simon als Komiker, Schauspieler, und Liedermacher, Ingo als Rapper und Poetry Slammer auf Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Und wenn ihr bis hier gelesen habt, kommt ihr eh.

Simon & Ingo – Biene (Offizielles Musikvideo)

"Summ, summ, summ, summa cum laude" 🐝🐝🐝 Zum #Weltbienentag unser brandneues Musikvideo zum Song "Biene". Rettet die #Bienen, teilt das Video! 💛

Gepostet von Simon & Ingo am Montag, 21. Mai 2018


BRAND I Vom Eigentum an Land und Wäldern
(Samstag, 24.08., 20:00, Dauer: 113 min)

Die Künstlerin Susanne Fasbender bereiste das Rheinische Braunkohlenrevier und schuf ein mehrteiliges umfassendes Filmwerk, in dem sie die Zusammenhänge zwischen Rohstoffabbau, Landnahme, Wirtschaftswachstum und Klimakrise auf beeindruckende Weise analytisch zu fassen weiss.

Freitag 24.08 20 Uhr Filmbeginn – anschließend gemütliche Diskussion



tba

tba


tba

tba


tba

tba


tba

tba