Monate: Juli 2019

Campreader

Unser Campreader ist online! Ihr findet ihn auch ausgedruckt auf dem Camp, aber wenn ihr jetzt schon neugierig seid und mehr über das Leben auf dem Camp und seine Hintergründe erfahren wollt, schaut gern hinein. So steigt auch die Vorfreude auf Samstag! Bei weiteren Fragen meldet euch bei clara.hagedorn@bundjugend-nrw.de

For more information on the camp, have a look at our campreader! For any further questions, just contact clara.hagedorn@bundjugend-nrw.de

Neues zum Standort und alle Infos zur Anreise

Endlich ist es geschafft: unser Camport steht fest!

Das Camp wird dieses Jahr auf einem Acker am Blatzheimer Weg 10 in Kerpen-Buir stattfinden. Vom Kölner Hbf ist Buir nur eine halbstündige Fahrt mit der S 19 entfernt – vom Bahnhof Buir braucht ihr dann noch 10-15 Minuten zu Fuß – folgt einfach unseren Schildern. Wenn ihr schweres Gepäck habt, meldet euch auf unserem Infohandy unter 0178 6650798, dann können wir euch mit Lastenfahrrädern behilflich sein! Wenn ihr von weiter her anreist, könnt ihr euch hier zusammentun.

Leider war die Ortsuche dieses Jahr ein großes Hin- und Her. Da die Obstwiese, auf dem das Camp die letzten zwei Jahre stattfand, nun RWE gehört, mussten wir uns eine neue Fläche suchen, was sich als schwierig erwiesen hat. Wir haben unsere Versammlung aufgrund fehlender Alternativen bereits im März auf der Festwiese in Buir angemeldet, was letztlich einiges an Gegenwind in der Buirer Bevölkerung erzeugt hat. Nach einem Kooperationsgespräch mit der Stadt und der Versammlungsbehörde letzte Woche wurde uns letztendlich eine annehmbare Alternativfläche am Rande von Buir angeboten. Dies ist zwar nicht unser Wunschort, aber wir sind uns sicher, dass die Menschen, die zum camp for [future] kommen, dafür sorgen, dass wir uns dort genauso heimisch fühlen werden.

 

Heute Abend läuft auch erneut ein WDR Lokalzeit Beitrag direkt von der Fläche – den Beitrag von Dienstag findet ihr hier ab 12:27.

 

In drei Wochen geht es los – das camp for [future] 2019 startet!

Wir waren dieses Wochenende nochmal richtig produktiv, haben den Auf- & Abbau und weitere Mobilisierung geplant, uns über unsere Awareness-Strukturen beraten und auch das Programm und Abendprogramm stehen in den Startlöchern. Mehr dazu bald hier.

Ihr wollt uns noch unterstützen?

Hier könnt ihr unsere Crowdfunding-Kampagne unterstützen und hier könnt ihr Mobi-Material bestellen!

Internationales Workcamp

Auch dieses Jahr bekommt unser Camp Unterstützung von einem internationalen Workcamp – 12 junge Menschen werden uns bei Auf- und Abbau und Instandhaltung der Infrastruktur unterstützen und sich natürlich auch sonst einbringen!

Falls du Lust hast, auf diese Weise am camp for [future] teilzunehmen, kannst du dich hier dafür anmelden. Du kannst dir vorstellen, dieses Workcamp zu leiten? Egal, ob du schon Erfahrungen oder einfach Freude an einer neuen Herausforderung hast – wir suchen noch eine*n Teamer*in!