Monate: August 2018

Wir sind mitten drin! Das Camp läuft

Das camp for [future] 2018 läuft!

Wir haben gemeinsam unfassbar bereichernde Workshops zu theoretischen Thematiken, aber auch kreativ-aktiven Bewegungsformen besucht. Wir haben Waldspaziergänge gemacht, die Grube mit Schrecken bestaunt und die Region kennengelernt. Die Stimmung auf dem Camp ist sehr friedlich, positiv und entspannt. Es gibt viele Diskussionen, Austausch und Anregungen. Und abends gibt es immer ein super spannendes Programm, das sich aus einer Podiumsdiskussion, Poetry Slams, Open Stages und einigen Konzerten und Tanzpartys zusammensetzt.

Kommt noch vorbei! Die Workshops finden bis Donnerstag statt und Freitag startet dann die Fahrradtour der BUNDjugend NRW einmal um den Tagebau. Am Samstag geht es dann nach Köln zu einer Tanzdemo, ebenfalls von der BUNDjugend NRW organisiert.

Der Campreader

Damit die verbleibenden vier (!) Tage bis zum Camp ein bisschen schneller rumgehen, schaut doch einfach schon einmal in unseren Campreader hinein! Dort findet ihr alles Wichtige zu den Campstrukturen und dem Leben und Miteinander auf dem Camp – und vieles mehr! Ein Blick hinein lohnt sich – und steigert die Vorfreude 🙂

Noch 6 Tage!

In weniger als eine Woche geht es endlich los und wir freuen uns schon sehr! Die letzten Tage haben wir nochmal auf Hochtouren gearbeitet, damit das camp for [future] 2018 unvergesslich und wunderbar wird. Im Laufe der Woche sind ein paar Mitmachteam-Menschen schonmal auf dem Gelände gewesen, haben Equipment transportiert und auch in der BUNDJugend NRW Landesgeschäftsstelle in Soest waren alle fleißig, um allem den letzten Feinschliff zu verpassen.

Schau doch gerne mal beim Programm vorbei, auf welche Workshops du dich freuen kannst oder mach dich schlau darüber, was die Abendgestaltung zu bieten hat. Wir sind überzeugt davon, dass für jeden etwas dabei ist. Und falls du dich selbst kreativ austoben willst und spannende Ideen hast, Bühne frei, zum Beispiel bei den Open Stage Abenden! Es gibt außerdem mehrere tolle Aktionen, die von coolen Organisationen veranstaltet werden und vom 24.-26. August stattfinden. So zum Beispiel eine Fahrraddemonstration um den Tagebau Hambach oder der Critical Rave in Köln. Es würde uns freuen, wenn dort auch du am Start bist!

Nächste Woche ab dem 14.08. geht’s so richtig ans Aufbauen (ein riesiges Dankeschön schonmal an alle helfenden Hände) und Freitag ist es dann auch schon so weit, yeah!…also schau schon einmal, ob du Zelt, Isomatte und Schlafsack bereit hast. Und melde dich schnell noch an, damit wir besser planen können, falls du eher der spontane Typ bist, ist das aber auch halb so wild…komm einfach vorbei!

Bis es soweit ist, bleibst du hier auf der Website, bei Facebook, Instagram und Twitter auf dem neuesten Stand 🙂

Anreise zum tollsten Camp des Jahres!

        

Ihr lieben Camp – Begeisterten, holt eure Räder raus, bucht eine Zugfahrkarte oder organisiert Mitfahrgelegenheiten, denn das tollste Camp des Jahres steht in den Startlöchern!

Das camp for [future] findet unweit von Köln und gut erreichbar mit dem öffentlichen Nahverkehr in Kerpen-Manheim statt. Gleich neben dem Sportplatz zelten wir auf einer wunderschönen Wiese – unweit des Braunkohletagebaus Hambach.

Und so erreichst du das Camp mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

 Von Köln Hauptbahnhof sind es mit der S-Bahn knapp 30 Minuten zur nächstgelegenen S-Bahn-Station in Kerpen-Buir. Von Buir aus kannst du den Bus 976 nehmen und zur Haltestelle „Manheim Markt“ fahren. Von der Haltestelle ist es nur ein kleiner Fußweg bis zu den Toren unseres Camps. Oder du schnappst dir dein Fahrrad und radelst von der S-Bahn zum Camp. Entfernung: ca. 5 km.

Falls du eh schon dein Fahrrad dabei hast und du lieber damit fahren, statt es neben dir im Zug stehen haben willst, kommt hier eine richtig coole Idee:

Wir organisieren eine gemeinsame Fahrradanreise ab Köln!
Die Abfahrt ist am 17.08. um 16:30 Uhr, wir treffen uns ab 16 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz, also auf der Seite des Doms.
Wenn du Fahrradfahren mit deinen Gepäck zu schwierig findest: Don’t worry, wir haben Lastenräder am Start, aber melde dich bitte diesbezüglich bei Julia an: https://www.facebook.com/julia.schabernack?ref=bookmarks
Und noch etwas…wenn du mit dem Fahrrad anreisen willst, aber dir Zeit und Tag nicht passen: Wir teilen in den nächsten Tagen die GPS-Daten der Fahrradroute mit.
In diesem Sinne: ran an die Fahrradpumpe und auf geht’s!

Wenn dir eher danach ist, mit mehreren Leuten oder einer Mitfahrgelegenheit anzureisen, gibt es hier die passende Facebook – Gruppe mit Gleichgesinnten:

https://www.facebook.com/groups/1092236184247901/ )

Und falls alle Stricke reißen…unter der Nummer des Infohandys 0177-5069409 kannst du NOTFALLS eine Ansprechperson auf dem Camp erreichen.

Schau doch regelmäßig hier auf der Website, Facebook, Instagram und Twitter vorbei…hier erfährst du nochmal alle wichtigen Infos!